Kontakt
Kieferorthopädie Hameln, Dr. Weller, Dr. Reuschl Kieferorthopädie am HefeHof

Nach der Behandlung

Eine kieferorthopädische Behandlung gliedert sich in zwei Phasen: die aktive Korrekturphase und eine anschließende Retentionszeit, die der Sicherung des Behandlungsergebnisses dient. Diese Stabilisierung ist wichtig, da die Zähne sonst in ihre alte, ungünstige Position zurückwandern können.

Nach der Behandlung

Für die Sicherung Ihres schönen neuen Lächelns sorgen feste oder herausnehmbare Retentionsgeräte:

  • Herausnehmbare Haltespangen: Sie werden vorwiegend nachts und gegebenenfalls einige Stunden tagsüber getragen.
  • Langzeitretention mit Lingualretainer: insbesondere für Erwachsene empfehlenswert. Dabei handelt es sich um einen auf der Innenseite der Zähne aufgeklebten, feinen Draht.
  • Positioner: Die Kunststoffschiene nimmt noch kleinere Korrekturen an Zähnen und Zusammenbiss (Feineinstellung) vor.

Weitere Informationen zur Erhaltung des Behandlungsergebnisses finden Sie in unserem Ratgeber KFO.